Vom Exporteur zum Hersteller

Seit Wulf Gaertner das Unternehmen 1958 gründete, ist viel passiert: Aus einem kleinen Export- und Handelshaus für Originalersatzteile wurde ein großer Entwickler und Produzent eigener hochwertiger Markenprodukte. Aus einer GmbH wurde eine AG. Und aus einem Zwei-Mann-Betrieb ein mittelständisches Unternehmen mit einer 430-köpfigen Belegschaft allein in der Hamburger Zentrale.
Die Meilensteine der Firmengeschichte zeigen die Entwicklung des Unternehmens von den 50ern bis heute.

Firmengründer Wulf Gaertner mit Porsche

Gründung

Der gelernte Exportkaufmann und begeisterte Hobby-Rennfahrer Wulf Gaertner lebt Anfang der 50er Jahre einige Zeit in Südamerika. Die große Nachfrage nach deutschen Kfz-Verschleißteilen vor Ort bringt ihn auf eine Geschäftsidee. Zurück in Deutschland, gründet er am 11. Juli 1958 die Exportfirma Wulf Gaertner. Sie spezialisiert sich auf den Export von Originalersatzteilen deutscher Autohersteller nach Lateinamerika.

Partnerunternehmen in den USA

Gründung eines Partnerunternehmens in den USA

Durch seine guten Kontakte zur deutschen Zulieferindustrie gelingt es Wulf Gaertner relativ schnell, seine Firma zu einem weltweit agierenden Export- und Handelshaus für Autoersatzteile auf- und auszubauen. Mit regionalen Schwerpunkten, zunächst in Mittel- und Südamerika, findet Gaertner durch die Gründung eines Partnerunternehmens in den USA ab 1962 einen raschen Einstieg in den nordamerikanischen Markt.

Vertretung in Singapur

Gründung Wulf Gaertner Asia

Das Vertriebsnetz der Wulf Gaertner GmbH wird erweitert und in über 100 Ländern ausgebaut. Eigene Büros in Singapur (1977), Malaysia (1993) und Thailand (2000), die Vertretungen namhafter europäischer Hersteller halten, werden gegründet.

Vorstand Dr. Karl Gaertner

Übernahme der Marke MEYLE

Die Automobilindustrie organisiert zunehmend selbst den Export von Autoersatzteilen. Deshalb entscheidet sich die Wulf Gaertner GmbH ein neues Geschäftsfeld zu erschließen und übernimmt 1995 die Ersatzteilmarke MEYLE. Seitdem entwickelt und produziert das Unternehmen seine eigenen Markenprodukte. Der Schritt vom Exporteur zum Hersteller ist vollzogen. Im selben Jahr wird Dr. Karl J. Gaertner, Neffe des Firmengründers, zum Geschäftsführer ernannt.

Firmensitz Wulf Gaertner Autoparts AG in Hamburg, Deutschland

Neuer Stammsitz am Merkurring

1997 zieht die Wulf Gaertner GmbH in das Firmengebäude am Merkurring in Hamburg-Rahlstedt. Am neu errichteten Stammsitz werden erstmals das Lager und die Büros zentral in einem Gebäudekomplex untergebracht. In den kommenden Jahren wird das Gebäude noch viermal erweitert und umspannt seit 2013 eine Fläche von 29.000 qm.

Logo Wulf Gaertner Autoparts AG

Umfirmierung zu Wulf Gaertner Autoparts AG

Die Wulf Gaertner GmbH wird in eine private, nicht börsennotierte Aktiengesellschaft umgewandelt: die Wulf Gaertner Autoparts AG. Als Nachfolger des Firmengründers und Vorstand des Familienunternehmens wird Dr. Karl J. Gaertner berufen.

MEYLE-Produktion

Start des MEYLE-HD-Sortiments

Die ersten verbesserten Autoteile der Marke MEYLE kommen unter der Bezeichnung MEYLE-HD-Teile auf den Markt. Die im Vergleich zu Originalersatzteilen technisch optimierten Bauteile machen sich weltweit einen guten Namen und sind seither Aushängeschild der Marke MEYLE.

Porträt Wulf Gaertner

Tod des Firmengründers Wulf Gaertner

Im Oktober stirbt der Firmengründer Wulf Gaertner im Alter von 76 Jahren. Bis zuletzt verfolgte und begleitete er als Vorsitzender des Aufsichtsrates die Entwicklung des Unternehmens.

Wulf Gaertner (1928 - 2004)

Partnerunternehmen in Spanien

Gründung eines Partnerunternehmens in Spanien

Im Jahr 2005 gründet die Wulf Gaertner Autoparts AG zusammen mit einem spanischen Partner eine Exklusivvertretung ihrer Marke MEYLE in Spanien.

50-Jahre-Jubiläum

Jubiläum: 50 Jahre Wulf Gaertner Autoparts

2008 ist das Jahr des 50. Firmenjubiläums. Gefeiert wird ein halbes Jahrhundert erfolgreicher und stetig wachsender Geschäftsaktivitäten. Denn wer, außer vielleicht dem Gründer selbst, hätte 1958 schon darauf gebaut, dass das Unternehmen eine so erfolgreiche Entwicklung nehmen würde.

Partnerunternehmen in Großbritannien

Gründung eines Partnerunternehmens in Großbritannien

2009 wird in Zusammenarbeit mit einem britischen Partner eine weitere Ländergesellschaft, diesmal in England, gegründet. Das Vertriebsteam und das Lager vor Ort ermöglichen eine noch gezieltere Ansprache und Belieferung des britischen Marktes.

Partnerunternehmen in Frankreich

Gründung eines Partnerunternehmens in Frankreich

Das Hamburger Unternehmen setzt seine Strategie der Marktnähe konsequent fort. Anfang 2010 wird MEYLE France mit Sitz in Toulouse als weitere Ländergesellschaft gegründet (Meycar Spanien 2005, Meyle UK 2009). Ziel ist es, den Aufbau des Vertriebnetzes und die Bekanntheit der Marke Meyle in Frankreich voranzutreiben. Zum zweiten Mal wird die Wulf Gaertner Autoparts AG mit dem Gütesiegel „Top Job“ als einer der besten Arbeitgeber im deutschen Mittelstand von der Universität St. Gallen ausgezeichnet.

Marita Schwartze und Dr. Karl J. Gaertner

Marita Schwartze wird in den Vorstand berufen

Marita Schwartze rückt auch formal an die Seite des Vorstandsvorsitzenden Dr. Karl J. Gaertner. Als Mitglied der Geschäftsleitung und Leiterin Personal trug sie in den vergangenen Jahren maßgeblich dazu bei, dass Wulf Gaertner Autoparts heute zu einem der erfolgreichsten Unternehmen der Aftermarketbranche zählt. Marita Schwartze ist seit über 30 Jahren in dem Familienunternehmen tätig.

Wulf Gaertner Autoparts AG Shanghai

Gründung eines Partnerunternehmens in China

Anfang 2012 nimmt die Wulf Gaertner Autoparts AG Shanghai (China) ihre komplette Geschäftstätigkeit auf. Mit rund 3.800 Quadratmetern Fläche und mehr als 2.000 Palettenstellplätzen besitzt die im Westen von Shanghai ansässige Niederlassung wie ihr Hamburger Unternehmenshauptsitz sogar ein eigenes Qualitätslabor. Wulf Gaertner Autoparts erhält in diesem Jahr erneut das „Top Job“-Gütesiegel: Zum dritten Mal in Folge ist dies die Bestätigung, einer der besten Arbeitgeber im deutschen Mittelstand zu sein.

neue Lagerhalle

Inbetriebnahme der neuen Lagerhalle

Um das Produktangebot kontinuierlich weiter ausbauen und auch Anforderungen neuer internationaler Märkte erfüllen zu können, erweitert Wulf Gaertner Autoparts ihr zentrales Lager um mehr als 12.000 Quadratmeter auf 29.000 Quadratmeter und verfügt nach Abschluss der Bauarbeiten Ende 2013 über mehr als 56.000 Palettenstellplätze.
Neben mehr Lagerfläche entstehen neue Büros, ein modernes Betriebsrestaurant und ein Schulungszentrum. Insgesamt investiert das Familienunternehmen am Standort Hamburg in diesem und in den nächsten Jahren eine Summe von rund 40 Millionen Euro.

Mitarbeiter Wulf Gaertner Autoparts AG

Heute

Die Wulf Gaertner Autoparts AG mit ihrer Marke MEYLE ist ein inhabergeführtes, nicht börsennotiertes mittelständisches Unternehmen im freien Teilemarkt. Das 23.000 Artikel zählende Sortiment hochwertiger Autoersatzteile, inklusive der verbesserten MEYLE-HD-Teile, wird in 120 Ländern auf allen Kontinenten vertrieben. In der Firmenzentrale in Hamburg tragen derzeit 430 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Erfolg des Unternehmens bei. Gemeinsam mit den Partnerunternehmen auf der ganzen Welt beschäftigt die Wulf Gaertner Autoparts AG heute 1.000 Personen.